Was ist Tee?
Die Gewinnung des Tees
Tee als Wirtschaftsfaktor
Erst Medizin, dann Weltanschauung.
Grüner Tee
Verschiedene Pflanzen für Kräutertees und ihre Wirkung
Wo Tee getrunken wird
Rezepte
Anhang
Was ist geändert?
Home Grüner TeeDer Grüne Tee und seine VielfaltArten der Zubereitung
   Ein Buch über Tee
 Grüner Tee

Informationen über Gunpowder, Weißer Tee (Pai mu tan) und grünem Tee


Webtipp:
TeeBohne, Teeversand für Weißer Tee, Pai Mu Tan und Oolong Tee

Gunpowder

Gunpowder nennt sich so, weil seine sehr stark gerollten Blätter viele kleine Kugeln bilden, und das an Schießpulver erinnert. Dieser Tee kann sehr unterschiedlichen Geschmack entwickeln. Einen bitteren Geschmack mit anschließendem "Heugeschmack" (manche nennen es Grünteegeschmack). Oder er wird sehr fein, ganz leicht herb und so richtig lecker. Man muß ihn halt mal getrunken haben, um den Geschmack zu verstehen.

Wo kommen solche Unterschiede im Geschmack her?

Nun, es kommt sehr auf das verwendete Wasser an. Und Schwankungen in den Wassertemperaturen wirken sich sehr stark auf den Geschmack aus. Mit 70 Grad aufgebrüht wird er sehr fein, ja er entwickelt noch nicht mal sein volles Aroma. Mit 80 bis 85 Grad wird er IMHO am besten, wobei es mich immer wieder verblüft: 85 Grad sind schon fast zu viel, und man schmeckt 5 Grad wärmer schon deutlich! Je heißer das Wasser ist, desto bitterer wird der Tee. Beim kochend aufgebrühten Tee sind manchmal schon eine Minute zu lang gezogen und der Tee schmeckt bitter.

Übrigens empfiehlt es sich, sich ein Thermometer zu beschaffen, mit dem sich die Wassertemperatur bis 100 Grad ermitteln lässt. Mich hat es verblüfft, daß das Wasser nach dem Kochen ca. 5 Minuten braucht, bis es auf ca. 80 Grad abgekühlt ist.

Weil er so günstig ist, schütte ich mir oft Morgens davon 1 Liter zur Arbeit auf. Ein sehr schöner Tee für jeden Tag. Aber nicht jeder mag ihn.

Weißer Tee

(chin. 白茶, bái chá) ist in der Regel ein lediglich zu 2% anfermentierter Tee. Diese Fermentation vollzieht sich während des Welkprozesses auf natürlichem Wege. Er wird oft als spezielle Sorte des Grünen Tees bezeichnet.

Produktionsschritte:

  • Handpflückung der frischen Blätter
  • Abkühlen/Lüften der Blätter für ca. 2 - 3 Stunden
  • Welken auf Welkmatten/Körben für ca. 10 - 14 Stunden bei einer Luftfeuchtigkeit von rund 60 % und einer Umgebungstemperatur von 25 - 26 °C
  • Erster Trocknungsvorgang für 10-15 min bei einer Temperatur von 100 °C - 130 °C
  • Sortieren durch Handarbeit
  • Zweiter Trocknungsvorgang für ca. 12 min bei einer Temperatur von 130 °C
  • Mischen und Verpacken

Weißer Tee, einer der sechs chinesischen Tees, verdankt seinen Namen dem weißen, seidenartigen Flaum, der die jungen Teeknospen umschließt. Seine Qualität erreicht der weiße Tee vor allem durch die besondere Auswahl der Blätter: Nur die ungeöffneten Blattknospen des Teestrauchs, der in der im Süden Chinas gelegenen Provinz Fujian angebaut wird, werden verwendet. Für die Herstellung eines Kilogramms weißen Tees werden ca. 30.000 handgepflückte Knospen benötigt. Ihren milden Geschmack erhält diese Teesorte durch die schonende Licht- und Lufttrocknung.

Nicht zuletzt wegen des hohen Polyphenolgehalts wird weißem Tee eine gesundheitsfördernde Wirkung zugesprochen. Diese besagten Inhaltsstoffe enthalten hochwirksame Antioxidantien, die freie Radikale unschädlich machen und so das Immunsystem stärken. Die Chinesen sagen dem weißen Tee auch eine blutdrucksenkende Wirkung nach.

Die bekanntesten und beliebtesten Sorten des weißen Tees sind der großblättrige Pai Mu Tan, zu deutsch weiße Pfingstrose, und die hochwertige Sorte Yin Zhen, deutsch Silbernadel, für die nur besonders junge und aromatische Triebe des Großen Weißteebusches gepflückt werden. Der Preis für diese hochwertigen Tees liegt bei 3 - 20 € pro 100 Gramm.

Weißer Tee Zubereitung

Weißer Tee wird wie Grüner Tee zubereitet. Zu heißes Wasser zerstört den Tee, also das kochende Wasser auf etwa 80 °C abkühlen lassen. Am besten weiches Wasser verwenden. Die Tasse oder die Kanne vorwärmen, indem man sie mit dem heißen Wasser ausspült. 8 - 11 g pro 1 l Wasser, max. 2 min ziehen lassen.

Die Sorte Yin Zhen lassen manche bei niedrigerer Wassertemperatur 3 - 4 Minuten ziehen, was jedoch zu einem schwereren und nachhaltigeren Geschmack führt.

Eine Portion Teeblätter können mehrfach aufgegossen werden. Jeder Aufguss wird einen anderen Geschmack aufweisen.

Pai Mu Tan

Dieser Tee ist ein sehr großblättriger Grüntee, der auch als weißer Tee bekannt ist. Weißer Tee deshalb, weil die Blattspitzen silbern glänzen. Er ist nicht gerollt, was bei gleichem Gewicht zu größeren Packungen führt. 

Weißer Tee - China Pai Mu Tan ist eine Kostbarkeit unter den Tee´s.
Für diesen Feinen Weißen Tee werden im Teegarten Wukou in der chinesischen Provinz Jiangxi die jüngsten Teezweige mit zwei behaarten Teeblättern und einer Knospe gepflückt. Während der Verarbeitung legen sich die Teeblätter mit der behaarten Unterseite nach außen um die Knospe, so dass der Eindruck eines silbrig-weißen Flaums entsteht.
Der kostbare Pai Mu Tan schmeckt mild und blumig.

Dieser Tee ist für Leute geeignet, die von Schwarztee auf grünen Tee umsteigen möchten. Durch seinen milden, eigentlich für Grüntee fast untypischen Geschmack schreckt er Schwarzteetrinker nicht ab.


 (info@teebuch.de)
Letzte Aktualisierung am 25. Juli 2014
Home Grüner TeeDer Grüne Tee und seine VielfaltArten der Zubereitung