Was ist Tee?
Die Gewinnung des Tees
Tee als Wirtschaftsfaktor
Erst Medizin, dann Weltanschauung.
Grüner Tee
Verschiedene Pflanzen für Kräutertees und ihre Wirkung
Wo Tee getrunken wird
Rezepte
Anhang
Was ist geändert?
Home InhaltsverzeichnisDie Kunst des Aromatisierens Herkunft und Transport
   Ein Buch über Tee

Tee als Wirtschaftsfaktor

Die größten Teelager der Welt befinden sich zur Zeit wohl in Kalkutta. Hier und in Colombo werden die Tee-Ernten Indiens und Ceylons versteigert und jede Woche erscheint hier ein neuer 'Teeauktionskatalog'.

Die großen Teeimporteure aus Bremen, Hamburg, London, New York und Holland entsenden ihre Makler nach Kalkutta, wo heute die Teepreise ausgehandelt werden, wie dies bis zum Zweiten Weltkrieg in London geschah, wo Mincing Lane das Zentrum des Teehandels war.

      Der Venezianer und Weltreisende Marco Polo erzählt von einem chinesischen Finanzminister, den man absetzte, weil er sich erdreistet hatte, die Teesteuer zu erhöhen. Heute würde der Mann einen Orden bekommen.

      Der indisch-chinesische Krieg von 1862 war nur eine kurze Episode, für die Londoner Börsianer aber eine höchst aufregende. Die Zukunft der Tee-Provinz Assam hing am seidenen Faden, und die Tee-Aktien purzelten in den Keller.

      Die Welterzeugung von Tee lag 1978 bei 1.786.965t Tee. Davon wurden allein in Indien 563.846t produziert. 1989 waren es weltweit schon 2.468.213t Tee, 682.353t davon in Indien.

      Teegenuss bei Deutschen hoch im Kurs: Rekord beim Teeimport
      Das Trendgetränk passt in alle Lebenslagen und zählt zu den beliebtesten Getränken der Deutschen


      Hamburg, Juni 2009. Auf ein gutes Jahr 2008 blicken die deutsche Teewirtschaft und der Deutsche Teeverband in Hamburg zurück. Mit einem Plus von 2.367 t (knapp 4,9 %) im Vergleich zu 2007 erzielten die deutschen Teeimporteure mit rund 51.000 t Tee erneut einen Einfuhrrekord. Welche internationale Wertschätzung der deutsche Teehandel erfährt, zeigen darüber hinaus die erfreulich gestiegenen Exporte: 26.989 t in Deutschland veredelter Tee wurde als Teespezialitäten in 96 Nationen rund um den Globus exportiert. Das ist ebenfalls mit einem Plus von 2.956 t gegenüber dem Vorjahr ein Spitzenergebnis. Damit lag der Exportanteil in Deutschland bei 53,16 %. Insgesamt wurden 17.750 t Tee – das sind gut 25,5 Liter pro Kopf – in Deutschland konsumiert. So konnte auch in 2008 wieder eine leichte Steigerung des Verbrauchs zum Vorjahr verzeichnet werden.

      Tee ist Trend und liegt bei den Deutschen hoch im Kurs: Das Lifestylegetränk gewinnt auch immer mehr junge Fans. Tee ist nicht nur ein Getränk für alle Altersgruppen, sondern auch für alle Lebenssituationen. Das zeigt auch das vom Deutschen Teeverband im vorigen Jahr initiierte Teeportal  www.tea-up your life.de 

      Schwarztee bleibt Favorit der deutschen Teegenießer Die große Auswahl und die große Geschmacksvielfalt machen Tee zu einem unvergleichlichen Getränk: Der deutsche Teemarkt bietet nahezu unendlich viele unterschiedliche Teemischungen und -variationen aus den verschiedenen Teeanbaugebieten der ganzen Welt. Dabei blieb Schwarzer Tee wie in den Jahren zuvor der Favorit der deutschen Verbraucher: Mit einem Anteil von 77 % blieb Schwarztee 2008 weiterhin hoch im Kurs. Der Anteil von Grüntee lag wie in 2007 bei 23 %. Loser Tee – sowohl Grün- als auch Schwarztee – hat weiterhin einen Marktanteil von rund 60 %.

      Lifestylegetränk in aller Munde: Tee ist bei den Verbrauchern angesagt Tee ist nicht nur gleich nach Wasser das am meisten konsumierte Getränk der Welt, sondern avanciert zudem auch mehr und mehr zu einem Lifestyleprodukt. "Kein Getränk ist so facettenreich und vielseitig wie Tee, und man kann ihn in allen Lebenssituationen genießen. Ob zum Frühstück, 4-Gänge Menü, im Büro, mit Freunden in der Tea-Lounge oder nach dem Fitness-Training," erklärt Jochen Spethmann, Vorsitzender des Deutschen Teeverbandes, die wachsende Beliebtheit des Getränkes. "Der Wellness- und Lifestyle-Aspekt von Tee, der zunehmend auch gerade von jungen Leuten angenommen wird, ist auf dem deutschen Markt nicht mehr weg zu denken," so Spethmann.


      Weitere Informationen:

      tea-up your life
      Pressestelle Deutscher Teeverband e.V.
      c/o ipr, idee public relations
      Große Elbstraße 145 f, 22767 Hamburg
      Tel.: 040-28 40 13-0 , Fax: 040-28 40 13-40
      e-Mail: info@tea-up-your-life.de
      www.tea-up-your-life.de

      Ansprechpartner: Antonia Glaue, Anja Schlüse
Home InhaltsverzeichnisDie Kunst des Aromatisierens Herkunft und Transport